10 % Rabatt für neue Newsletterabonnenten. Jetzt anmelden!

Mini Cart

Darjeeling Häufige Fragen Default Category
Categories: Schwarzer Tee

Häufige Fragen rund um Darjeeling Tee

Darjeeling Tee ist einer der feinsten Schwarzteesorten, die wir kennen. Blumig und leicht, aber dennoch aromatisch und voller geschmacklicher Tiefe. Einige wichtige Fragen rund um den feinen Schwarztee aus dem Norden Indiens klären wir auf dieser Seite.

Wo kommt Darjeeling Tee her?

Darjeeling liegt im Norden Indiens und ist ein Luftkurort und Teeanbaugebiet, in dem der Tee in den Vorbergen des Himalaya wächst. Hier entstehen Spitzenqualitäten des schwarzen Tees, die Fachleute seines lieblichen Aromas wegen als einen der besten Tees überhaupt bezeichnen. Es gibt verschiedene Unterdistrikte in Darjeeling, die bedeutendste für den Teeanbau ist mit 14 Plantagen West-Darjeeling.

Man kann fast neun Monate im Jahr Darjeeling Tee ernten. Die Ernte ist ausgesprochen aufwendig. Man benötigt für ein Kilo First Flush 12.000 Blätter, im Vergleich dazu benötigt man bei Assam Tee für die gleiche Menge nur ca. 4.000 Blätter. Wegen der Hanglage der Plantage in Darjeeling können keine Erntemaschinen verwendet werden, so kann man sicher davon ausgehen, dass dort jeder Tee per Hand gepflückt wurde.

Wie trinkt man Darjeeling Tee?

  1. Lassen Sie ihr Wasser auf 90°C aufkochen.
  2. Verwenden Sie am besten gefiltertes Wasser.
  3. Nehmen Sie pro Liter Wasser 4 gehäufte Teelöffel losen Darjeeling.
  4. Gießen Sie ihren Tee mit Wasser auf.
  5. Lassen Sie ihn 2,5 bis 3 Minuten ziehen.
Hier ein kurzes Video, dass die Zubereitung von Darjeeling-Schwarztee zeigt:

Wie schmeckt Darjeeling Tee?

Darjeeling First Flush schmeckt fruchtig frisch, er wird von Mitte März bis Anfang April geerntet. Darjeeling Second Flush schmeckt vollblumig aromatisch und wird von Mitte Mai bis Anfang Juni geerntet.

Inbetween, welcher von Ende April bis Anfang Mai geerntet wird, verwendet man meist nur für Teemischungen. Und Autumnal, der seine Erntezeit von September bis Oktober hat, liefert gute Gebrauchstees.

Darjeeling wie lange ziehen lassen?

Lassen Sie Ihren Darjeeling etwa 2,5 bis 3 Minuten ziehen. Probieren Sie unterschiedliche Ziehzeiten aus und finden Sie so die für Sie beste. Je länger der Tee zieht desto intensiver wird sein Geschmack.

Darjeeling wie viel?

Als tägliche Verzehrmenge empfehlen wir 3-4 Tassen Darjeeling. Man sollte dabei aber den Koffeingehalt von 4% beachten. Dieser ist somit in etwa wie der von Kaffee, weshalb man ihn je nach Koffeinempfindlichkeit nicht zu spät am Tag trinken sollte. Im Gegenteil zu Kaffee wird das Koffein des Tees durch die enthaltenen Gerbstoffe vom Körper langsamer aufgenommen, wodurch die Wirkung länger aber nicht so intensiv anhält.

Was ist Flugtee?

Die Bezeichnung Flugtee gilt für einen Tee der ersten Ernteperiode des Jahres (First Flush) in Darjeeling, der innerhalb kürzester Zeit nach der Produktion per Luftfracht oder Kurier vom Ursprung zum Importeur geflogen wird. Entstanden ist die Idee des „Flugtees“ in den 60er Jahren. Nachdem in der Winterpause keinerlei Tee Anbau stattfand, wollten die Teeliebhaber so schnell wie möglich wieder an frischen Tee gelangen, deshalb ließen sie Darjeeling First Flush einfliegen.

Durch die hohe Nachfrage nach diesen frischen und herrlich aromatischen Spitzentees hatte es zur Folge, dass gute Qualitäten besonders gefragt waren. Durch die natürlich begrenzte Produktion und das hohe Qualitätsverständnis in Darjeeling, ist die Konkurrenzsituation sehr groß. Die Produzenten veranstalten eine Art Wettlauf wer am schnellsten den ersten first flush verkaufen kann. Dies ist aber meist mit einbüßen bei der Qualität zu rechtfertigen, da das Teeblatt nicht genug ausgereift ist.

Zu unseren Darjeeling-Teesorten im Shop.