10 % Rabatt für neue Newsletterabonnenten. Jetzt anmelden!

Mini Cart

Grüntee Häufige Fragen Default Category
Date: October 12, 2018
Categories: Grüner Tee, Schwarzer Tee

Häufige Fragen rund um Grüntee

Auf dieser Seite finden Sie eine Zusammenfassung der häufigsten Kundenfragen rund um Grüntee. Sollte die passende Antwort auf Ihre Frage nicht dabei sein, schreiben Sie uns gerne eine E-Mail. Wir antworten dann schnellstmöglichst. Vielen Dank!

  1. Grüner Tee wie zubereiten.
  2. Grüntee wie lange ziehen lassen?
  3. Grüntee wie oft aufgießen?
  4. Grüntee wie viel?
  5. Grüntee wie gesund?
  6. Grüntee wie lange haltbar?
  7. Grüntee wie oft?
  8. Grüntee was ist das?
  9. Was bewirkt Grüntee?
  10. Warum hilft Grüntee beim Abnehmen?

Grüner Tee wie zubereiten?

Grüner Tee sollte am besten nicht mit kochendem Wasser aufgegossen werden, sondern bei einer Temperatur von ca. 70°-80°C. Bei einem direkten Aufguss in die Teekanne muss der Tee nur etwa 40-120 Sekunden ziehen. Je länger die Ziehzeit ist, desto intensiver wird der Geschmack. Sie können daher ein wenig mit der Länge der Ziehzeit variieren, um so den für Sie besten Geschmack zu finden.

Hier ein Video, dass die Zubereitung von Grüntee in einer normalen Teekanne zeigt, in diesem Fall mit einem großen Edelstahlsieb, dass den Blättern genügend Raum gibt, sich zu entfalten:

Alternativ lässt sich Grüntee, vor allem die sehr hochwertigen Sorten, auch gut im sog. Direktaufguss zubereiten. Hier im Video sehen Sie eine Anleitung für die Zubereitung von Grüntee in der Kyusu Einhandkanne:

Grüntee wie lange ziehen lassen?

Bei einem direkten Aufguss in die Teekanne und einer Wassertemperatur von 60-70°C muss der Grüntee nur etwa 40-120 Sekunden ziehen. Je länger die Ziehzeit ist, desto intensiver wird der Geschmack. Sie können daher ein wenig mit der Länge der Ziehzeit variieren, um so den für Sie besten Geschmack zu herauszufinden.

Grüntee wie oft aufgießen?

Grüntee kann je nach Sorte 2-3 Mal aufgegossen werden. Danach folgende Aufgüsse sollten zwischen 10-25 Sekunden ziehen.
Die für Sie ideale Zubereitungsweise bestimmt Ihr eigener Geschmack, probieren Sie einfach aus, wie es Ihnen am besten schmeckt.

Grüntee wie viel?

Verwenden Sie pro 1 Liter Wasser 4 gehäufte TL Grüntee.

Grüntee wie gesund?

Da Grüntee bei niedrigen Temperaturen und schwächerer Sonneneinstrahlung wächst erhält dieser viele Vitamine, Aminosäuren sowie ungesättigte Fettsäuren. Auch der Gehalt an Katechinen die dem Körper positiv beitragen ist höher als bei anderen Teesorten. Grüntee wirkt allgemein entgiftend und entschlackend.

Die einzelnen Grünteesorten haben unterschiedliche positive Auswirkungen auf den Körper. Z.B. Bancha Tee soll durch seinen Gerbstoffanteil gegen Verdauungsbeschwerden helfen und Kreislauferkrankungen vorbeugen. Zudem hat er einen hohen Eisengehalt von 38 mg pro 100g Tee, sowie viele weitere Mineralstoffe und Spurenelemente.

Grüntee wie lange haltbar?

Bei einer optimalen Aufbewahrung kann Grüntee bis zu zwölf Monate seinen Geschmack sowie seine Qualität und Wirksamkeit beibehalten. Es kommt hierbei auch auf die Grüntee Sorte an, denn manche Sorten fangen schon nach einem halben Jahr an abzulaufen. Andersherum gibt es auch Sorten die nach einem Jahr noch frisch schmecken.

Die Aufbewahrung des Tees ist hauptentscheidend für die Haltbarkeit. Da Tee fremde Gerüche schnell aufnimmt und nicht viel Sauerstoff bekommen sollte um die ätherischen Öle nicht zu verlieren, sollte der Tee in gut verschließbaren Behältern gelagert werden.  Diese sollten auch nur für eine Teesorte verwendet werden, da sonst Restaromen der vorherigen Tees Einfluss auf den darin lagernden Tee haben.

Grüntee wie oft?

Als tägliche Verzehrmenge empfehlen wir 3-4 Tassen. Man sollte dabei beachten, dass Grüntee Koffein enthält und somit je nach Koffeinempfindlichkeit nicht zu spät am Tag getrunken werden sollte. Da Grüntee allgemein entgiftend, entschlackend und für den Körper anregend wirkt, ist es sehr wichtig ausreichend Wasser neben dem Grüntee zu trinken. Nach dem Teeverzehr von 0,3 l Grüntee sollte innerhalb von etwa 30 Minuten 0,3 l stilles Wasser zusätzlich zum normalen Wasserkonsum getrunken werden. Eine weitere positive Auswirkung hat es, wenn man verschiedene Sorten Grüntee an unterschiedlichen Tagen trinkt, da eine Abwechslung die positive Wirkung fördert indem der Körper sich nicht an die Wirkstoffe gewöhnt.

Grüntee was ist das?

Grüntee kommt hauptsächlich aus Japan und China. Beim Grüntee werden die Blätter im Unterschied zu schwarzem Tee nicht fermentiert. Grüner Tee unterscheidet sich zu schwarzem Tee im Geschmack, der Zubereitung, den Inhaltsstoffen und der Wirkung. Nach der Trocknung der Teeblätter verhindert das Erhitzen das Oxidieren der Blätter. Diese Erhitzung geschieht meist durch Dämpfen der Teeblätter. Es gibt sehr viele verschiedene Grüntee Sorten, beispielsweise sind im nachfolgenden ein paar aus Japan stammende Sorten aufgeführt. „Sencha" bedeutet so viel wie „bedämpfter Tee“, „Shincha“ meint übersetzt „neuer Tee“, „Kabuse-Cha“ heißt so viel wie „beschatteter Tee“. Die Namen der meisten Grüntees sagen etwas über ihr Herstellungs- oder Anbauverfahren aus. So wird beispielsweise der „Kabuse-Cha“ also der „beschattete Tee“ eine bis drei Wochen vor der Ernte mit speziellen Netzten abgedeckt und somit „vom Licht genommen“, so dass er weniger Bitterstoffe und mehr Geschmacksnuancen entwickeln kann.

Was bewirkt Grüntee?

Grüntee enthält sehr viele Bitterstoffe, welche sich positiv auf unseren Körper auswirken können. Schon in der Indischen Ayurveda und in der Traditionellen Chinesischen Medizin nutzte man die Bitterstoffe zur Heilung von Krankheiten oder zum Lindern von Beschwerden. Hierbei können die Anwendungen äußerlich und innerlich geschehen. Somit verbindet Grüntee Genuss und etwas Wohltuendes für den Körper. Bitterstoffe sind in der Lage die komplette Verdauung anzuregen sowie die Aufnahme von Vitamin B12 zu verbessern und die Blutbildung zu fördern. Auch helfen sie dabei den Säureüberschuss unseres Körpers auszuscheiden.

Warum hilft Grüntee beim Abnehmen?

Bitterstoffe, von denen in Grüntee viele enthalten sind, haben eine positive Auswirkung für das komplette Verdauungssystem. Zudem helfen Bitterstoffe durch ihre basische Wirkung den Säureüberschuss des Körpers auszuscheiden. Dies wirkt sich ebenfalls auf unserem Stoffwechsel aus, da ein übersäuerter Organismus den Stoffwechsel verlangsamt und dadurch Übergewicht begünstigt. Zudem führt die basische Wirkung zu einem schnellen Sättigungsgefühl, da in unserem Körper noch ein Warnsignal bei bitteren Geschmack verankert ist, welches ein Sättigungsgefühl in unserem Körper auslöst

Titelbild: © Sun Jeng Tan - Fotolia